Donnerstag, 31. Januar 2013

Windeltäschi für eine frische Mama

Schon vor längerer Zeit habe ich einmal für mich eine Windeltasche genäht. Allerdings ist fand ich das ohne Anleitung gar nicht sooo einfach. Die letzte Naht lag bei mir außen, weil ich nicht wusste wie ich das ganze wenden muss. Dieses mal ist aber alles anders! Ich habe stundenlang ausprobiert und gefühlte 100 mal aufgetrennt, bis ich auf die Idee gekommen Google zu fragen :) Hätte ich das doch schon früher gemacht - das hätte mich ein paar Nerven weniger gekostet. Jetzt weiß ich aber wie es geht. Eine U-Hefthülle steht auch schon auf der To-Sew-Liste, die ist ja nach dem gleichen Prinzip.

Hier erst mal die Windeltasche für die frische Mama:




In den beiden Fächern kann man 3 - 4 Windeln (leider nur bis Größe 3, ab Größe 4 wirds eng), eine Einmalwickelunterlage und Feuchttücher verstauen. Zusammengehalten wird das Windeltäschi mit einer Kordel, die an einer Öse befestigt ist. Für mehr Stabilität habe ich eine Lage Vlieseline aufgebügelt.

Ich persönlich finde die kleine Windeltasche sehr praktisch. Wenn ich nur für 1 - 2 Stunden unterwegs bin, nehme ich immer nur die kleine Windeltasche mit. Sie passt bequem in den Rucksack und auch in meine sogar in meine Handtasche. So muss ich nicht immer die große Wickeltasche mitschleppen.

Wie macht ihr das mit den Windeln? Und wie machen das die Stoffwindelmamas?

Herzlichst
die Katja

Kommentare:

  1. huhu :)
    das ist ja eine süße tasche, der stoff ist wirklich sehr hübsch.
    ich hab mir auch so eine ähnliche genäht, muss ich mal zeigen, bzw allgemein unsere windeltasche.
    ich hatte schon auf meinem blog auf deinen kommentar geantwortet, wir nehmen die stoffwindeln auch unterwegs und packen die dann in eine plastiktüte (gibt auch die mit duft).
    ich schreibe demnächst auf jeden fall nochmal näheres dazu.
    und wenn du stoffwindeln mal ausprobieren möchtest dann schau doch mal bei ebay in chinashops, da gibts sehr günstig bunte all in one windeln.

    liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir ja schon so was gedacht, wegen der Plastiktüte...

      Heute habe ich gleich mal eine altes Flanellbettlaken bei meiner Mama mitgenommen :) ... ich habe nämlich auch vor eine Stoffwindel selbst zu nähen. Wenn sie dann von der Größe passt und mir das Stoffwindelwickeln gefällt, werde ich wohl auch in Windelproduktion gehen. Für morgen Vormittag ist auch schon ein Besuch beim Möbelschweden geplant um einen Schwung Waschlappen zu kaufen. Ich habe nämlich beschlossen, dass mal so zu machen wie du es beschrieben hast. Ich werde mich bei dir melden, wenn Fragen auftauchen ;)

      Eine gute Nacht
      von der Katja

      Löschen
  2. hallo meine liebe,

    vielen vielen dank für deine süßen worte :)
    ich freu mich, das dir mein blog gefällt.

    ich hoffe, ende mai ist es schon einigermaßen warm, um sich schön anzuziehen für die taufe. aber wir wollen mal positiv denken ;)

    liebste grüße,
    nadine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,
    was für ein allerliebster Stoff! Das ist mal ein richtig, richtig schöner Kinderstoff! Und perfekt für so eine kleine Windeltasche geeignet! Die ist richtig schön geworden! Umso besser, dass sie auch noch praktisch ist! :)))
    Ganz liebe Grüße,
    Anja

    P.S. Vielen lieben Dank noch für deinen lieben Kommentar zu meiner Patchworkdecke! Ich bin schon gespannt, was du für Täschchen und andere schöne Dinge aus deinen HH-Liebe-Stöffchen zauberst!

    AntwortenLöschen